MicroStrategy si fa carico di più Bitcoin, partecipazioni BTC per un valore di oltre 750 milioni di dollari

La società di business intelligence e software MicroStrategy ha aggiunto altri 50 milioni di dollari di Bitcoin alla sua tesoreria, dandogli più di mezzo miliardo di dollari in BTC.

Il CEO Michael Saylor ha condiviso l’aggiornamento sulla sua personale maniglia di Twitter, annunciando che l’azienda ha acquisito altri 2.574 Bitcoin per 50 milioni di dollari. L’acquisizione di BTC è stata effettuata a un prezzo medio di 19.427 dollari per Bitcoin.

MicroStrategy ha acquistato circa 2.574 Bitcoin per 50,0 milioni di dollari in contanti, in conformità con la sua Treasury Reserve Policy, a un prezzo medio di circa 19.427 dollari per Bitcoin. Ora deteniamo circa 40.824 bitcoin.https://t.co/nwZcM9zAXZ

– Michael Saylor (@michael_saylor) 4 dicembre 2020
Secondo un deposito ufficiale presso la Securities and Exchange Commission degli Stati Uniti, MicroStrategy detiene ora circa 40.824 Bitcoin. Il deposito afferma inoltre che le partecipazioni Bitcoin di MicroStrategy sono state „acquisite ad un prezzo di acquisto aggregato di 475 milioni di dollari“.

Le partecipazioni ora valgono più di 750 milioni di dollari

Nel mese di agosto la società si è fatta sentire per la decisione di destinare una parte considerevole del suo capitale direttamente alle partecipazioni Bitcoin. Il suo investimento iniziale di 250 milioni di dollari è stato effettuato dopo aver soddisfatto gli obblighi nei confronti degli azionisti, dando alla società 21.454 BTC per le sue partecipazioni di tesoreria.

All’epoca, Saylor ha indicato che l’investimento era guidato dalla convinzione della società che la Bitcoin è „un’affidabile riserva di valore e un’attraente attività d’investimento con un potenziale di apprezzamento a lungo termine più elevato rispetto al denaro contante“.

Forse più enfatica è stata l’insistenza di Saylor sul fatto che la Bitcoin era un investimento superiore alla detenzione di valuta estera e che la società aveva fatto della Bitcoin la sua principale partecipazione nella sua strategia di riserva di tesoreria.

MicroStrategy ha poi effettuato un’altra significativa acquisizione di Bitcoin nel settembre 2020, aggiungendo altri 16.796 Bitcoin aggiuntivi ad un prezzo di acquisto aggregato di 175 milioni di dollari.

La prima acquisizione di 21.454 BTC in agosto corrispondeva al prezzo di Bitcoin, che si aggirava intorno agli 11.700 dollari, mentre la seconda acquisizione di 16.796 BTC è stata effettuata quando il prezzo era sceso a circa 10.700 dollari.

Il totale combinato di queste due acquisizioni equivale a 38.250 BTC. Tenendo conto del prezzo attuale di Bitcoin a 18970 dollari al momento della pubblicazione, i due investimenti iniziali di MicroStrategy valgono ora circa 725 milioni di dollari.

Se si aggiungono gli ulteriori 50 milioni di dollari di acquisto di 2.574 BTC, le attuali partecipazioni di MicroStrategy valgono più di 750 milioni di dollari.

Miliony właścicieli Bitcoinów nie używających BTC do strategii emerytalnej

Miliony właścicieli Bitcoinów nie używających BTC do strategii emerytalnej
Miliony Amerykanów posiada Bitcoin, ale bardzo niewielu z nich posiada BTC jako składnik swojego konta emerytalnego.

To odkrycie kryptokurwalutowe o tym, że Bitcoin jest częścią planu emerytalnego zostało ujawnione przez dyrektora generalnego Kingdom Trust Ryana Radloffa w ostatnim wywiadzie z Anthonym Pompliano, współzałożycielem Morgan Creek Digital.

Brak Bitcoina na emeryturze
Konta emerytalne są ważnym aspektem tworzenia solidnego portfela finansowego dla osób przechodzących na emeryturę. Takie konta pozwalają osobom fizycznym na wpłacanie pieniędzy do długoterminowego funduszu inwestycyjnego. Zastrzeżenie polega na tym, że takie pieniądze nie mogą być wyjęte z konta do momentu upływu określonego czasu.

Zaletą konta emerytalnego jest to, że przychodzi ono z ulgami podatkowymi. Jednak osoba musi zazwyczaj czekać lata, jeśli nie dekady, aby usunąć pieniądze bez płacenia kary finansowej.

Radloff powiedział Pompliano, że wielu Amerykanów nie używa Bitcoina w ramach strategii emerytalnej w odniesieniu do takich kont. On mówi: „Jest 7,1 mln Amerykanów, które już zrobiły skok kupić Bitcoin lub wziąć nurkowanie w naszej branży, że tak powiem, i mają konto emerytalne, ale nie mają Bitcoin w ich konta emerytalnego“.

Następnie powiedział, że ludzie mają pieniądze, aby kupić Bitcoin, ale nie robią tego. Stwierdził: „Jeśli spojrzeć na pieniądze, które ludzie inwestują w dyskrecję, zazwyczaj mają trzy do czterech razy więcej dyskrecjonalnych pieniędzy na swoich kontach emerytalnych niż na kontach innych niż emerytalne“.

Radloff mówi, że ludzie tracą szansę, gdy chodzi o Bitcoin na emeryturę. Mówi: „Kiedy mówię, że jest to największa szansa dla Bitcoinów, szczególnie w tego rodzaju modelu stock-to-flow, na który patrzymy, patrzę na 7,1 miliona Bitcoinów, którzy mają trzy razy więcej pieniędzy do zainwestowania na swoich kontach emerytalnych, które nie używają swoich kont emerytalnych do HODL“.

Problemy z emeryturą

Podczas gdy Radloff opłakuje fakt, że właściciele kryptokurantów nie wykorzystują jej w swoich planach emerytalnych, w rzeczywistości wielu Amerykanów nie oszczędza na swoje złote lata.

Badanie przeprowadzone przez Northwestern Mutual wykazało, że jeden na trzech Amerykanów zaoszczędził mniej niż 5 000 USD [7 000 AUS] na emeryturę. Pełne 21% Amerykanów nie ma żadnych środków zaoszczędzonych na emeryturę w ogóle.

Ponadto wielu Amerykanów, którzy mają dopasowaną ofertę 401K od swojego pracodawcy, nie korzysta z niej. Co roku na stole pozostaje w sumie 24 mld dolarów [33,59 mld dolarów], a przeciętny pracownik traci 1,336 USD [1,869 USD] w wolnych pieniądzach, które mogłyby trafić do ich funduszu emerytalnego.

Preisanalyse für Cardano (ADA): Frischer Ausbruch wahrscheinlich über 0,08 USD

Der ADA-Preis erholte sich in Richtung 0,0880 USD, bevor er gegenüber dem US-Dollar korrigierte.
Der Preis fiel unter das Niveau von 0,0800 USD, fand jedoch Unterstützung in der Nähe des Niveaus von 0,0720 USD.

Auf dem 4-Stunden-Chart bildet sich ein großes Kontraktionsdreieck mit einem Widerstand nahe 0,0800 USD

Der Preis könnte erneut steigen, wenn er die Widerstandsniveaus von 0,0800 USD und 0,0820 USD aufhebt. Der Cardano-Preis konsolidiert sich derzeit hier online nach der jüngsten Korrektur gegenüber dem US-Dollar und Bitcoin. Der ADA-Preis könnte weiter steigen, wenn er die Widerstandszone von 0,0800 USD beseitigt.

In den letzten Tagen stieg der Cardano-Preis stark über den Widerstand von 0,0700 USD gegenüber dem US-Dollar. Das ADA / USD-Paar verlängerte seinen Anstieg über den Widerstand von 0,0720 USD und den einfachen gleitenden Durchschnitt von 55 (4 Stunden).

Der Preis durchbrach sogar den Widerstand von 0,0800 USD und testete die Zone von 0,0870 USD. Ein Hoch wird in der Nähe von 0,0872 USD gebildet, und kürzlich gab es eine Abwärtskorrektur.

Anlage bei Bitcoin Profit

Es gab eine Pause unter den Niveaus von 0,0820 USD und 0,0800 USD

Der Preis durchbrach das 50% Fibonacci-Retracement-Niveau der Aufwärtsbewegung vom Tief von 0,0625 USD auf das Hoch von 0,0872 USD. Der Rückgang fand jedoch Unterstützung in der Nähe des Niveaus von 0,0720 USD.

Es scheint, dass das 61,8% ige Fibonacci-Retracement-Niveau der Aufwärtsbewegung vom Tief von 0,0625 USD auf das Hoch von 0,0872 USD als starke Unterstützung wirkt. Es gibt auch ein großes kontrahierendes Dreieck mit einem Widerstand nahe 0,0800 USD auf dem 4-Stunden-Chart.

Wenn es einen Aufwärtsbruch über den Widerstandsniveaus von 0,0800 USD und 0,0820 USD gibt, besteht die Möglichkeit eines erneuten Anstiegs. Der nächste große Widerstand liegt in der Nähe des Hochs von 0,0872 USD, über dem der Preis in Richtung der Widerstandsniveaus von 0,0920 USD und 0,0950 USD steigen könnte.

Umgekehrt besteht das Risiko eines Abwärtsbruchs unterhalb der Unterstützungszone von 0,0720 USD. In dem genannten Fall dürfte der Preis unter das Niveau von 0,0700 USD fallen. Die nächste große Unterstützung liegt in der Nähe des Niveaus von 0,0670 USD oder des einfachen gleitenden Durchschnitts von 55 (4 Stunden).

Die Grafik zeigt, dass der ADA-Preis in einer positiven Zone über den Niveaus von 0,0720 USD und 0,0700 USD gehandelt wird. Allerdings muss der Preis die Widerstandsniveaus von 0,0800 USD und 0,0820 USD durchbrechen, um einen neuen Anstieg zu starten. Wenn nicht, besteht das Risiko einer weiteren rückläufigen Welle unter den Niveaus von 0,0680 USD und 0,0670 USD.

Ein bizarres Lösegeld wurde gerade in der Metaverse gelöst

Zwei Nachbarn waren kürzlich in einen ethischen Kampf um eine digitale Mauer in einer Welt der virtuellen Realität verwickelt. Zum Glück wurde es gelöst, aber ist dies der erste von vielen?

Cryptovoxels ist ein virtueller Bereich, der in der Ethereum-Blockchain gehostet wird. Dieser kann über einen Webbrowser gestartet werden und ermöglicht Benutzern den Kauf von „Landparzellen“.

Diese Parzellen des digitalen Landes können neu gestaltet, bebaut und dekoriert werden und werden häufig in Häuser, Kunstgalerien und virtuelle Läden umgewandelt

Sven Venzke-Caprarese tauchte am 11. Mai in die virtuelle Welt ein und fand eine Wand, die den Blick auf das Meer seiner Wohnung versperrte (ja wirklich). Die Wand enthielt einen Crypto Trader mit der Aufschrift: „0,1 ETH / Tag und ich werde die Wand entfernen.“

„Heute im Cryptovoxel-Drama: Diese Person hat die Sicht ihrer Nachbarn blockiert und bittet 0,1 ETH / Tag, die Wand zu entfernen“, twitterte Steve Klebanoff, Software-Ingenieur beim dezentralen Austauschaggregator 0x.

Bitcoin Profit Aufwärtstrend

Bitcoin-Hashrate tankt. Niemand gerät in Panik

„Das ist ziemlich lustig – Metaverse Drama“, kommentierte Brian Armstrong, CEO von Crypto Exchange Coinbase, auf Twitter.

Am selben Tag wurde das Bild der Wand in den sozialen Medien veröffentlicht. Die Person, die es erstellt hat, erklärte, warum. Der digitale Kryptokünstler Ness Nissla gab bekannt, dass er die Mauer gebaut hatte und dass dies eine Reaktion auf eine aufdringliche Werbetafel war, die sein Nachbar zuvor aufgestellt hatte.

Nissla schrieb: „Wenn mein Nachbar eine Werbetafel in seinem eigenen Paket (linke Seite des Screenshots) aufstellt, um damit Geld zu verdienen, aber seine eigene Sicht blockiert … ist er bereit, seine Gewinne zu teilen, um die Sicht durch mein Paket zurückzugewinnen ? “

Er enthüllte, dass alles mit guter Laune gemacht wurde – und um eine Antwort von seinem Nachbarn auszulösen.

Nissla schrieb: „Dies ist meine Wand und ich habe gehofft, dass @svc_hb (Sven) Humor haben würde und schreibt (sic) mir (da wir kein Rindfleisch haben) und das war einfach lustig und nicht ernst.“

Um die Situation zu lösen, schuf Nissla eine Wand mit einigen kuratierten Kunstwerken auf seiner Seite. Am 12. Mai veröffentlichte er den folgenden Screenshot auf seiner Twitter-Seite, der zeigt, dass die Mauer abgerissen wurde.

Nissla schrieb: „Ich habe meinen Sonnenstuhl bereits neben die Liegestühle von @ svc_hb (Sven) gestellt, damit wir beide die Aussicht genießen und über Kryptoart, Kryptostempel plaudern und unsere nächsten Witze planen können.“

Glücklicherweise war dieser Streit einvernehmlich, aber was passiert, wenn ein hitziger Streit über eine Million Dollar Land auftaucht – ist es Zeit für Virtual-Reality-Gerichte?

Versuchen Sie diesen Trick, wenn Ihr Handy immer wieder seine Datenverbindung verliert

Manchmal scheint es, als hätte Ihr iPhone oder Android-Handy eine Datenverbindung komplett verloren.

Häufig kann dies durch Ausschalten von Wi-Fi behoben werden, da einige Telefone versuchen, sich mit offenen Wi-Fi-Netzwerken zu verbinden, die keine Daten bereitstellen.

Ich habe einen android mobile daten trotz wlan Trick, den Sie versuchen sollten, wenn es so aussieht, als ob Ihr Handy ständig eine Datenverbindung abbricht. Schalten Sie Ihr Wi-Fi aus. Ich weiß, es klingt albern, aber lass es mich erklären.

Hier ist das Szenario:

Sie gehen die Straße entlang und versuchen, den Weg in Google Maps zu finden oder Musik zu streamen, wenn Google Maps plötzlich nicht mehr lädt und Spotify das Streaming einstellt. Das passiert uns allen.

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einfach aus einem Datenerhebungsgebiet herausgekommen sind, aber es wird immer seltener, da drahtlose Netzwerke die Vereinigten Staaten in Hochgeschwindigkeitsdaten überdecken. Stattdessen ist es wahrscheinlicher, dass Ihr Telefon sich an ein offenes drahtloses Netzwerk angeschlossen hat, das keinen Service bietet, selbst wenn Ihr Telefon denkt, dass es das ist.

Es gibt einen Grund dafür:

Manchmal hat Ihr drahtloses Netzwerk, wie AT&T, kostenlose Wi-Fi-Hotspots in der ganzen Stadt. Es kann bequem sein, wenn Sie einen Laptop verwenden, aber manchmal verbindet sich Ihr Smartphone automatisch mit diesen Netzwerken, auch wenn Ihre normale Mobilfunkverbindung eine schnellere Verbindung hat.

Apple hat in iOS 11 einen Fix dafür veröffentlicht, der verhindern sollte, dass sich iPhones mit schlechten Wi-Fi-Netzwerken verbinden, aber ich habe festgestellt, dass dies immer noch manchmal sowohl auf Android als auch auf iPhones passieren kann. Manchmal ist es gut, wenn das Wi-Fi-Signal stabil ist, aber normalerweise gibt es mir nur eine langsame oder schreckliche Verbindung. Hier ist, wie man es repariert.

android

Auf einem iPhone:

  • Einstellungen öffnen
  • Wi-Fi auswählen
  • Scrollen Sie nach unten und aktivieren Sie’Ask to Join Networks‘.

Dadurch wird Ihr iPhone gezwungen, Sie zu benachrichtigen, wenn es zuerst einem Wi-Fi-Netzwerk beitreten möchte. Sie können auch einfach von oben nach unten von einem iPhone X (oder von unten nach oben von jedem anderen iPhone) streichen und Wi-Fi manuell ausschalten.

Auf Android:

Der Trick kann bei Android variieren, da einige Handys andere Menüs haben als andere, aber du solltest versuchen, diesen Schritten zu folgen. Eine Funktion auf Samsung-Telefonen, genannt „Smart Network Switch“, soll verhindern, dass sich Ihr Handy mit schlechtem Wi-Fi verbindet, aber auch hier kann es manchmal etwas wackelig sein. Ich halte mich fern.

  • Einstellungen öffnen
  • Offene Verbindungen
  • Tippen Sie auf Wi-Fi
  • Wählen Sie Erweitert
  • Deaktivieren Sie „Smart Network Switch“.

Oder, wie bei einem iPhone, können Sie Wi-Fi einfach manuell ausschalten, indem Sie vom oberen Bildschirmrand Ihres Android-Handy nach unten ziehen und auf das Wi-Fi-Symbol tippen.

Fast jedes Mal, wenn ich dies tue, stelle ich fest, dass ich wieder eine Mobilfunkverbindung habe und ich kann wieder Karten verwenden, im Internet surfen oder Spotify hören. Probieren Sie es aus, wenn Sie schon einmal ein ähnliches Problem hatten.